Schlittenhundesportclub Thüringen 1990 e.V. Schlittenhundesportclub Thüringen 1990 e.V.
NEWS + PRESSE
DER SSCT
DER SCHLITTENHUND
DER HUNDESPORT
VERANSTALTUNGEN
Pfingsttreff '17
JHV '17
Sommertreff '17
Camp Oberhof '17
Anwintern + TL '17
Abwintern '18
Archiv
Abwintern '17
TL Stützerbach '16
Camp Oberhof '16
Sommertreff '16
Pfingsttreff '16
JHV '16
SSCT-RENNEN
DOWNLOADS
BILDERGALERIE
GÄSTEBUCH
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ


 
HOME | Sitemap
HEUTIGES DATUM
12.12.2017

BESUCHER SEIT 15.10.99:
783506

LETZTE ÄNDERUNG AM:
11.12.2017
 
 



Teamgeist in und außerhalb der Loipe
Kaderlehrgang in Oberhof 2016


Oberhof – das ist für viele Nebel und schlechtes Wetter – für mich ist es mein zweites Wohnzimmer mit idealen Bedingungen für unseren Sport – Sommer wie Winter. Am Grenzadler habe ich das erste Mal Schlittenhunde gesehen. Für etwa 20 Gespanne kamen damals Tausende Zuschauer. Über den heutigen Start- und Zielbereich führte eine Holzbrücke. Auf der stand ich mit meiner Mutter und staunte. Es dauerte nicht lange und unsere Familie hatte das Huskyfieber gepackt – es blieb – bis heute.
Und das mit dem Nebel in Oberhof relativiert sich, wenn man öfters da ist. Dort wo sich Weltklasseathleten fit für die Saison machen, finden auch Schlittenhundesportler ideale Trainingsbedingungen an Wettkampfstätten, die seines Gleichen suchen. Klar – Schlittenhundesport ist nicht olympisch und auch wir müssen dem Leistungssport den Vortritt geben. Nicht zuletzt dank der jahrelangen vertrauensvollen Zusammenarbeit des SSCT e.V. mit Oberhof gehören auch die Schlittenhunde in diesen Ort. So reifte die Idee eines Sommertrainings für Skijörer. Laufstrecken, Rollerbahn, Turnhallen und nicht zuletzt die Skihalle – alles ist da. Nun ist der SSCT e.V. ein Verein, der sich vor über 25 Jahren gründete. Damals gab es nur reinrassig. Wir können Rennen organisieren – aber einen solchen Lehrgang? Das ist doch schon ein wenig etwas anderes. Aber: wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Also wagten wir. Immer in Kontakt mir Werner Schaub formte sich das Lehrgangsprogramm. Skitraining, Skirollertraining, Koordination, ein wenig Theorie und so ein bisschen was vom dem, was Oberhof sonst noch so zu bieten hat sollte es werden. Und wie das so ist, man muss irgendwann ausschreiben. Zu dem Zeitpunkt stand aber das Programm noch nicht. Es gab mündliche Zusagen – nur: Frau Rechtsanwältin mag es eher verbindlich...
Wir entschlossen uns, dass wir den Kurs durchführen können, wenn wir etwa 15 Meldungen haben.
Dann passierte etwas, womit wir nicht gerechnet hatten: Die 15 Meldungen waren nicht das Problem – schnell waren es 25 - eigentlich die Obergrenze. Nur: Die Nachfrage riss nicht ab. Was tun? Da ein „geht nicht“ irgendwie so gar nicht meinem Naturell entspricht – gab es kurzerhand zwei Gruppen. Das Wintersportzentrum in Oberhof mit dem Team um Ex-Bobpilot Andre Lange war einfach spitze und half, wo es konnte. Mit Dietrich Hess hatten wir nicht nur einen Trainer alter Schule gewonnen, sondern auch einen Freund unseres Sports. Immer wenn es problematisch wurde, sagte er: „Anke, ich bin da – das wird schon.“ Und es wurde. Dietrich war immer da - hatte auch den einen oder anderen Tipp parat. So konnten wir neben dem Training auch Biathlonschießen und erlebten einen unvergesslichen Abend im Doppelsitzer – der wohl urigsten Kneipe Oberhofs. Dorthin entführte Dietrich einen Teil der Teilnehmer schon am Anreisetag. Anschließend schnappte er sich die Ski der Teilnehmer und wachste sie nachts in seinem Keller. In der Loipe kannte er keine Gnade: Technik, Technik, Technik... Die Einheiten waren intensiv in der Loipe und auch am Rollbrett in der Halle. Am ersten Abend verspürte so mancher Muskeln, die er vorher irgendwie noch nicht kannte.
Neben Dietrich Hess konnten wir mit Adrian Friedrich einen Referenten gewinnen, der zum Thema Ernährung interessante Denkanstöße gab. In der Halle führte er uns auf umgekippten Bänken und mit Nüssen auf Löffeln spielerisch an unsere koordinatorischen Grenzen.
Mit Rene Spangenberg gab es funktionelles Training und eine rasante Downhillrunde.
Dank Birgit Kostbahn konnten wir auch den zahlreichen Beginnern ein Better-Mushing-Seminar ermöglichen. Denn auch das war so ein Teilnehmerwunsch, der sich herauskristallisierte. Kurzerhand sagte Birgit zu und verzichtete als Referentin auf einen Teil der Kurse für sich selbst – danke an dieser Stelle.
Letztendlich machte dieses Wochenende das Miteinander aus. In der Loipe sind wir ein Team mit unseren Hunden. In Oberhof waren wir auch ein Team – in den Gruppen in der Skihalle, der Turnhalle, im Seminarraum und abends in der Kneipe oder am Buffet – dieses Miteinander ist der schönste Dank für die Mühen, die eine solche Organisation mit sich bringt – deshalb wird es auch 2017 wieder einen Kaderlehrgang geben - vom 30.09. – 03.10. in Oberhof.

Das Thema diesmal: aktive Regeneration.
Neben den Trainingseinheiten in der Skihalle dürft ihr euch auf Entspannung für Mensch und Hund freuen. Die Meldeliste war diesmal binnen 4 Tagen voll...(ansc)

 




 


HOME | NEWS + PRESSE | DER SSCT | DER SCHLITTENHUND | DER HUNDESPORT | VERANSTALTUNGEN | SSCT-RENNEN | DOWNLOADS | BILDERGALERIE | GÄSTEBUCH | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ