Schlittenhundesportclub Thüringen 1990 e.V. Schlittenhundesportclub Thüringen 1990 e.V.
NEWS + PRESSE
DER SSCT
DER SCHLITTENHUND
Alaskan Malamute
Grönlandhund
Samojede
Siberian Husky
DER HUNDESPORT
VERANSTALTUNGEN
SSCT-RENNEN
DOWNLOADS
BILDERGALERIE
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ


 
HOME | Sitemap
HEUTIGES DATUM
27.07.2017

BESUCHER SEIT 15.10.99:
720019

LETZTE ÄNDERUNG AM:
27.07.2017
 
Grönlandhund
 
Dieser Hund ist der ursprünglichste und rauhste unter den Schlittenhunden. Er ist im klimatisch harten Inlandeis Grönlands zu Hause. Das hat diese Rasse sowohl physisch, als auch psychisch geprägt. Der Grönlandhund ist sehr eigenwillig und selbstständig. Will man sich ihm gegenüber durchsetzen, benötigt man eine Menge Einfühlungsvermögen und Konsequenz. Er hat einen sehr guten Orientierungs- und Spürsinn und arbeitet hart und ausdauernd vor dem Schlitten.
Der Grönlandhund hat ein ausgesprochenes Meuteverhalten, am wohlsten fühlt er sich unter ein paar Gleichartigen. Allerdings geht ein Rudel Grönlandhunde nicht gerade zimperlich mit sich selber um, deswegen ist die Haltung von mehreren Hunden nicht einfach und bringt einige Probleme mit sich.
Überall da, wo es gilt selbst bei widrigsten Verhältnissen schwere Arbeit zu leisten und wo sich der Mensch hundertprozent auf sein Gespann verlassen muß, wird man Grönlandhunde antreffen. So erreichte schon Roland Amundsen den Südpol mit ihrer Hilfe und Alfred Wagner führt mit ihnen seine Expeditionen durch die größte Insel unserer Erde durch.
Der Grönlandhund hat eine Schulterhöhe von bis zu 60cm und ein Gewicht von zirka 35kg. Die Hündinnen sind etwas kleiner und leichter. Mit Ausnahme von Albinos sind alle Farbvarianten des Fells zugelassen, gleichgültig ob einfarbig oder gescheckt.
 
 Beitragsübersicht: 
  Grönlandhund  
  Grönlandhund FCI-Standard  




 


HOME | NEWS + PRESSE | DER SSCT | DER SCHLITTENHUND | DER HUNDESPORT | VERANSTALTUNGEN | SSCT-RENNEN | DOWNLOADS | BILDERGALERIE | GÄSTEBUCH | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ