Schlittenhundesportclub Thüringen 1990 e.V. Schlittenhundesportclub Thüringen 1990 e.V.
NEWS + PRESSE
DER SSCT
DER SCHLITTENHUND
DER HUNDESPORT
VERANSTALTUNGEN
Pfingsttreff '17
JHV '17
Sommertreff '17
Camp Oberhof '17
Anwintern + TL '17
Abwintern '18
Archiv
Abwintern '17
TL Stützerbach '16
Camp Oberhof '16
Sommertreff '16
Pfingsttreff '16
JHV '16
SSCT-RENNEN
DOWNLOADS
BILDERGALERIE
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ


 
HOME | Sitemap
HEUTIGES DATUM
20.10.2017

BESUCHER SEIT 15.10.99:
762554

LETZTE ÄNDERUNG AM:
14.10.2017
 
 
SSCT Trainingslager "Haxenrennen"
in
Stützerbach
vom 21.10.-23.10.2016


Familie Mascher .... Wir waren dabei!!!!!!
Dieses Jahr stand unser Wintersaisonauftakt unter denkbar schlechten Voraussetzungen. Nicht nur, dass kaum Zusagen und Nachfragen bei den Ausrichtern eintrudelten – es kamen doch umso mehr Absagen, nein, auch der Wetterbericht prognostizierte Dauerregen mit gelegentlichen Sturmböen …. Mehrfach stand die Entscheidung im Raum, ob es denn überhaupt stattfinden sollte. Nicht allein die wieder reichliche Unterstützung des örtlichen Hundesportvereins brachte Karo und Alex zu der Entscheidung das “Rennen“ zu organisieren, auch hatte zudem der SSCT einige Gäste zum Kennenlernen eingeladen.
Am Freitag bei trübem aber trockenem Wetter kamen wir am Sportplatz an, ein Wohnwagen stand einsam am Stake-Out, daneben begrüßten uns die Alaskan Malamutes der Veranstalter. Mit vereinten Kräften wurde unsere Behausung strategisch günstig platziert. Zum Vereinszelt Aufbau gaben uns weder die zu erwartende Teilnehmerzahl noch die Sturmwarnung Veranlassung, behelfsmäßig spannten wir eine Plane zwischen beide Wohnwagen und richteten uns häuslich ein. Der Trail wurde begutachtet und beschildert. Unwissend der örtlichen Gepflogenheiten quartierte sich einer unsere Gäste aus der Canicross-Szene am angrenzenden Weg ein und setzte uns in Kenntnis, dass er als „Abordnung“ schon heute den Abend mit uns verbringen möchte. Langsam nahm unser Lager Gestalt an Tische, Stühle, Feuerschale, Dreibein, Suppenkessel - schnell war klar dass es uns an nichts fehlen wird. Während wir das Abendessen vorbereiteten, betrat ein uns vertrautes Gesicht den Platz. Entgegen unserer Erwartung einer persönlichen Absage, erklomm ein uns allen bekannter Wohnwagen unter bollerndem V8-Sound die Auffahrt zum Stake-Out. Die Akitas bekamen Ihren angestammten Platz, die Satelliten-Anlage wurde ausgerichtet und es stand einem gemütlichen Abend in herrlicher Gesellschaft, grüner Bohnensuppe aus dem Kessel, Glühwein und reichlich Gesprächsstoff nichts mehr im Wege. Mit wechselnden Gästen und einer sehr angenehmen Stimmung am Feuer beendeten wir den ersten Abend.
Wie gewöhnlich kam am nächsten Tag sehr früh Bewegung in den Stake-Out, Geschirre wurden angelegt und Trainigswagen vorbereitet. Wie vom Wetterdienst angedeutet hatte es über Nacht reichlich Schnee gegeben, leider im falschen Aggregatzustand, was den Trail stellenweise sehr schwierig machte. Ungeachtet dessen wurde die den meisten bekannte Strecke so häufig genutzt wie selten zuvor. Per Pedes, dem Bike, Scooter und dem Wagen absolvierten Huskys, Malamutes, Akita-Inus und so mach andere Hunderasse einschließlich ortsansässiger Teckel und Schäferhunde zum Teil mehrfach und ohne Zwischenfälle die Strecke.
Nach einem ausgedehntem Frühstück und reichlich Erfahrungsaustausch füllte sich der Platz zunehmend. Tisch an Tisch, Stuhl an Stuhl, der sehr begrenzte Platz unter der Plane füllte sich zusehends, reichlich mitgebrachter Kuchen füllte die Tische und Kaffeeduft erfüllte die Luft. Ein Platzregen ließ uns auf engstem Raum zusammen rücken, was aber der guten Laune keinen Abbruch tat. Im Anschluss konnten wir wieder in dem Vereinshaus des Hundesportverein Stützerbach unsere Haxe und die Gastfreundschaft des Vereins genießen. Lange Gespräche und ausgelassene Stimmung lies auch diesen Abend wie im Flug vergehen.
Auch am Sonntagmorgen, das Wetter klarte auf, fand der Trail reichlich Zuwendung. Letzte Gespräche, Verabschiedungen, Stake-Out Stangen wurden gezogen und der Platz leerte sich zügig. Schnell waren sich die Verbliebenen einig, dass wir jetzt in aller Ruhe das Wochenende ausklingen lassen. Die Schilder wurden eingesammelt, die Feuerschale bestückt und gemeinsam aus zusammengetragenen Zutaten eine schmackhafte Kesselsuppe gezaubert. Wieder zusammen am Feuer kamen wir zum Resümee, dass es eine gelungene Veranstaltung war.

Vielen Dank an Karo und Alex - wir verabschiedeten uns am späten Nachmittag mit dem Bild des SSCT unter der Plane und der Erkenntnis:
...dass die Mitglieder des SSCT zusammen rücken wenn es die äußeren Umstände verlangen…was uns positiv in die Zukunft blicken lässt. (stma)

(Archivbilder)
 




 


HOME | NEWS + PRESSE | DER SSCT | DER SCHLITTENHUND | DER HUNDESPORT | VERANSTALTUNGEN | SSCT-RENNEN | DOWNLOADS | BILDERGALERIE | GÄSTEBUCH | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ